Eine Praxis – zahlreiche Spezialisten in den Bereichen: Osteopathie, Physio- & Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie, Homoöpathie, Akupunktur und vielem Mehr…

Nach zentralen oder peripheren Schädigungen des Nervensystems hat die Ergotherapie das Ziel, physiologische Bewegungsabläufe im Besonderen der Oberen Extremität zu fördern und krankhafte Bewegungsabläufe zu hemmen.
Bei folgenden neurologischen Erkrankungen kann die Ergotherapie zum Einsatz kommen:

  • Schlaganfällen
  • Schädel-Hirn-Blutungen
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Querschnittlähmungen
  • Neurologische Störungen bedingt durch Tumore

Therapieziele in der Ergotherapie liegen in der Verbesserung der Beweglichkeit hinsichtlich der Grobmotorik, der Feinmotorik, der Wahrnehmungsverbesserung, sowie der größtmöglichen Selbstständigkeit im Alltag.

Um die individuelle Lebensqualität zu verbessern werden dem/der Patienten/Patientin Strategien bzw. Möglichkeiten aufgezeigt um den paretischen Arm wieder im Alltag einzusetzen. Es werden aber auch Fähigkeiten und Fertigkeiten trainiert die die Selbstständigkeit im häuslichen Umfeld fördern, hierzu zählt z.B. alltagsorientiertes Training hinsichtlich der Zubereitung einer Mahlzeit, der selbstständigen Durchführung der Körperpflege oder auch die Schulung beruflicher Aktivitäten.