Eine Praxis – zahlreiche Spezialisten in den Bereichen: Osteopathie, Physio- & Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie, Homoöpathie, Akupunktur und vielem Mehr…

Physiotherapeut
Master in muskuloskelettaler Physiotherapie
Diplom in Orthopädischer Manueller Therapie (OMT)


Die Grundausbildung zum Physiotherapeuten absolvierte ich von 2002-2005 an der Akademie für Physiotherapie in Innsbruck.

Im Anschluss war ich ebendort an der Uni-Klinik für Psychiatrie als Physiotherapeut tätig bevor es mich 2008 nach Graz verschlagen hat. Nach einem dreijährigen Engagement in einer Rehaklinik (PK Laßnitzhöhe) für orthopädische und neurologische PatientInnen begann ich als Lehrender an der FH JOANNEUM Graz und bin dort seitdem in einer Teilzeit-Anstellung tätig.

Zusätzlich arbeite ich in Graz seit 2009 als selbständig tätiger Physiotherapeut.

In der Praxis Villefortgasse arbeite ich nun seit 2015, in diesem Jahr konnte ich zusätzlich im Rahmen einer Karenzvertretung im Physio-Team des UKH Graz (AUVA) Erfahrung im klinischen Bereich der Unfallchirurgie sammeln. Ich interessiere mich sehr für den Bereich persistierender, neuro-muskulo-skelettaler Beschwerdebilder und für neuropathische Schmerzsyndrome.  Dazu konnte ich mich in den letzten Jahren vermehrt, unter anderem auch mittels eines Masterstudiums an der Donau-Uni-Krems und in diversen Fort- und Weiterbildungen in diesem Gebiet weiterentwickeln.

Kontakt:

T: 0650 8108217

E: [email protected]


Links:

www.crafta.org

Die Arbeitsgruppe der CRAFTA (Craniofacial Therapy Acadamy) beschäftigt sich vor allem mit Beschwerdebildern der craniofazialen Region. In der postgraduellen Ausbildung wird in einem interprofessionellem Rahmen den TeilnehmerInnen das Clinical Reasoning und mögliche Management-Strategien zu Beschwerdebildern in diesem Körperbereich gelehrt und praktisch umgesetzt. Zu diesen Beschwerdebildern zählen unter anderem die Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (Kieferbeschwerden), Tinnitus, Kopfschmerz oder auch atypische Gesichtsschmerzen.


www.noigroup.com

Das neuro-orthopädische Institut (NOI) entwickelte sich in den letzten 25 Jahren aus den Arbeiten von David Butler in Australien heraus. Ursprünglich ging es dominant darum Schmerzsyndrome vor allem mittels sogenannter neurodynamischer Techniken zu untersuchen und zu behandeln. Zu diesen neurophysiologischen Hintergründen und Hands-On Techniken wurden in den letzten Jahren sehr viele Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Neuro-Wissenschaften und Schmerz hinzugefügt, sodass daraus auch die „Explain Pain“ („Schmerzen verstehen“) Fortbildungen entwickelt wurden und auch in Österreich für Fachpersonal angeboten werden.


www.physioaustria.at

Physioaustria ist die offizielle Interessensvertretung der PhysiotherapeutInnen in Österreich. Sie gilt als das berufspolitisch tätige Vereinsorgan und bietet Fortbildungen und Fachseminare an bzw. erarbeitet in Fokusgruppen bzw. über die Fachlichen Netzwerke berufspolitisch wesentliche Entwicklungen wie zum Beispiel die Thematik Direct Access oder Spezialisierung. Zusätzlich informiert Physioaustria seine Mitglieder über die regelmäßig erscheinende Fachzeitschrift inform.


www.physio-zentrum.at

Als eines der am längsten bestehenden Fortbildungszentren für PhysiotherapeutInnen in Österreich bietet das Physio-Zentrum in Wien und in Innsbruck seit Jahren hochqualitative Fort- und Weiterbildungen im postgraduellen Sektor an. Neben der professionellen Abwicklung der Kurse und der angenehmen Lokalisation bietet das Zentrum ein sehr breites Spektrum an Zusatzausbildungen in allen klinischen Bereiche, von Soft-Skills bis klassisch manualtherapeutischen Konzepten, an.


www.fokus-medizin.at

Der Verein Fokus Medizin hat sich der postgraduellen Ausbildung zum Thema interdisziplinäres Schmerzmanagement verschrieben. In 120 Lehreinheiten werden sowohl PhysiotherapeutInnen, als auch ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen im Gebiet der Schmerz-Behandlung unterrichtet. Die multiprofessionell gestaltete Ausbildung


www.fh-joanneum.at

In der Steiermark findet seit 2006 die Ausbildung zum Physiotherapeuten / zur Physiotherapeutin mit Bachelor-Abschluss (BSc) an der Fachhochschule JOANNEUM in Graz statt. In einer drei-jährigen Ausbildung erlernen die Studierenden die wesentlichen Kompetenzen aus allen klinischen Bereichen und auch im Präventiv-Sektor. Zusätzlich wird ein großer Schwerpunkt auch auf die Erlangung einer Basis-Wissenschafts-Kompetenz gelegt um das Berufsbild der PhysiotherapeutInnen auch auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln.